en_GBhu_HU

Back To The Future (Zurück in die Zukunft)

    Home  /  Movie cars  /  Back To The Future (Zurück in die Zukunft)

Back To The Future (Zurück in die Zukunft)

Marty: Hej, Moment mal…Moment mal Doc! Wollen Sie mir weiß machen, Sie bauten eine Zeitmaschiene? Aus einem DeLorean?

Doc: Tja, das seh‘ ich dann so, wenn man so eine Zeitmaschine in einen Wagen einbaut, dann bitte schön, mit Stil!”

 

ROBERT ZEMECKIS UND BOB GALE HABEN SEIT DER AKADEMIE DAVON GETRÄUMT, EINEN ZEITREISEFILM ZU DREHEN. ZUM X-TEN ANLAUF, MIT UNTERSTÜTZUNG VON STEVEN SPIELBERG, IST IHNEN DANN GELUNGEN, EINEN DER WEGWEISENDSTEN FILME ALLER ZEITEN ZU SCHAFFEN.

Der Film ist davon wirkungsvoll – obwohl der Grund eine einfache Teenagergeschichte ist – dass Alltagsmenschen mit der Zeitreise konfrontiert werden. So ist es ganz logisch, dass die Zeitmaschine ein Alltagsgegenstand – nämlich das Auto – sein soll.

John De Lorean, der rebellische Ingenieur und Manager der Autoindustrie, der auch schon beim General Motors am Erfolg der Typen Pontiac GTO und Chevrolet Nova eine entscheidende Rolle spielte, hatte von den Gebundenheiten des Großunternehmens genug, und gründete eine eigene Autofabrikfirma. Sein erster und einziger Typ, der DMC-12, kam Anfang der 80er Jahre mit einem wunderbaren Design, aber mit katastrophaler Motorausrüstung von der irischen Produktionsanlage am amerikanischen Markt an.

Obige zwei „Zutaten” genügten jedoch zur Herstellung eines bombastischen Filmes noch nicht. Der beste Beweis dafür war, dass annähernd die Hälfte des Films mit einem anderen Hauptdarsteller (Eric Stolz) gedreht wurde, da Fox wegen einer TV-Serie nicht zu erreichen war. Aber Zemeckis hat den Stoff lieber weggeschmissen und die Szenen neu gedreht, als Fox wieder erreichbar war. Tja, so wurde er eben perfekt…

Michael J. Fox stellt in seiner ersten echten Filmrolle den ständig in Stress stehenden Zeitreisenden glaubwürdig dar, der mit seinen Fehltritten der Gestalter des Lebens seiner Familie, beziehungsweise letzten Endes auch seines eigenen Lebens in der Vergangenheit, in der Zukunft, und in der alternativen Gegenwart wird.

Dank diesen vielen Ausnahmemenschen wurde der DMC-12 heute bereits zur Ikone. Die tief sitzende sportliche Linienführung, die lackierungslose Karosserie aus rostfreiem Stahl, die eckigen Formen sind die Merkmale einer Legende, aus welcher bei der Herstellung lediglich 8.583 Stücke produziert wurden, aber auch heute noch mehrere Tausend (6.500!) Exemplare ihre stolzen Eigentümer bereichern.

Inzwischen hat ein Unternehmer aus Texas die Rechte zur Herstellung des DMC-12 gekauft. Aber das bedeutet eher den neuerlichen Zusammenbau und Erneuerung der bestehenden Modelle. 

 

 

 

Veröffentlichen: 2017-09-18 | Kategorie: Movie cars